Food & Drinks

Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, mach ‘nen gesunden Kuchen mit Kokos-Vanille-Creme draus!

11. August 2016

Nehmt ihr mich überhaupt noch ernst, wenn ich sage, dass ich schon wieder einen neuen Lieblingskuchen habe? Also ungefähr den 1827. dieses Jahr? Dieser hier – ein unfassbar guter, softer, saftiger, erfrischender, zartschmelzender (passt das Wort zu Zitronenkuchen?!) Zitronenkuchen – hat soeben mein bestes Stück abgelöst. Und ich könnte ihn täglich essen. Von morgens bis abends. Und mein Gesicht rein drücken. Mich darin wälzen. Damit einschmieren.  Und most important: mein Mann mag ihn. Und das heißt was! 
IMG_6998
IMG_6990

Inspiriert hat mich übrigens die sympathische und extrem talentierte Sabine , wofür ich ihr für immer dankbar sein werde. Aber Schluss jetzt. Ich spare mir jetzt den Lobgesang auf die Frau, den Kuchen und mich, denn jeder, der wegen eines Rezepts in den Artikel klickt, geht direkt zum Rezept. Und liest das einleitende Blabla nicht. Warum ich das weiß? Mach ich genauso.
IMG_6994
IMG_6972

Also kommen wir zum Punkt und dem Rezept, das euer Leben verändert. Denn ihr kennt es ja: gibt euch das Leben eine Zitrone, dann … macht meinen Zitronenkuchen draus. 
IMG_6981
 
IMG_7004

Gesunder Zitronenkuchen mit Kokos-Vanille-Creme
Saftig, zart, fluffig, soft, süß, erfrischend, proteinreich.
Deine Meinung
Drucken
Zutaten
  1. 90g gemahlene Vollkorn-Haferflocken
  2. 40 g Mandelmehl, entölt
  3. 20 g Dinkelvollkornmehl
  4. 20 g Protein Pulver IronMaxx Zitrone (mit dem Code YAVIMOVES bekommt ihr wie immer 10% auf das gesamte Sortiment)
  5. 2 Eier
  6. 230 ml Mandelmilch
  7. 1 EL Weinstein Backpulver
  8. 1 TL Zitronenabrieb
  9. 1 TL Orangenabrieb (oder nochmal Zitrone)
  10. Süße nach Wahl und Bedarf (in meinem Fall Xucker light und einige Flavdrops Vanille)
Obst nach Wahl
  1. 2 Handvoll getrocknete Feigen, geschnitten (wie in dieser Variante)
  2. oder
  3. Halbe Birne (auch in dieser Variante) / Apfel
  4. oder
  5. eine keine Dose Mandarinen (mein Favorit!!) / Nektarinen in Wasser
  6. oder oder oder…
Creme
  1. 200 g Frischkäse
  2. 2 EL Quark
  3. 3-5 EL Kokosraspeln
  4. Etwas Bourbon Vanille aus der Mühle
  5. 1 -2 EL Proteinpulver nach Wahl (ich empfehle French Vanilla von IronMaxx)
  6. Süßmittel nach Wunsch (ich empfehle Xucker light und Flavdrops Vanille)
  7. Zusätzlich empfohlen: Handvoll gehobelte Mandeln
Anleitung
  1. Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Alle Zutaten miteinander vermischen und am Ende das klein geschnittene Obst nach Wahl in den Teig rühren.
  3. Teig in die Kuchenform geben und diese in den vorgeheizten Backofen stellen.
  4. Ca. 30 Minuten backen.
  5. Stäbchentest ist aber immer das, was zählt und über die Backlänge entscheidet!
  6. Kuchen auf keinen Fall zu spät rausholen, denn er soll ja weich bleiben.
In der Zwischenzeit die Creme vorbereiten
  1. Dazu alle Zutaten zu einer cremigen Masse verrühren und in den Kühlschrank stellen. Sollte sie zu flüssig sein, einfach mehr von den trockenen Zutaten hinzugeben. Bei zu fester Masse mit etwas Quark verflüssigen. Hier kann man frei experimentieren.
Bemerkungen
  1. Ihr könnt die Menge je nach Wunschgröße des Kuchen ganz einfach anpassen: die Hälfte der Menge für einen kleinen Kuchen oder die doppelte für 2. Ich hatte beispielsweise mal 1/3 des Teigs mehr und zusätzlich zur Standard-Kastenform noch ca. 8 Muffins gemacht.
  2. Ihr könnt die Creme natürlich weg lassen und den Kuchen pur verputzten - ändert nichts an seiner Köstlichkeit. Außerdem könnt ihr die Creme auch anders anmischen, das Proteinpulver oder die Kokosraspeln weg lassen und stattdessen zum Beispiel gemahlene Mandeln oder gehackte Haselnüsse nehmen oder auch einfach Quark ohne alles verwenden. Your choice.
mama moves https://mama-moves.de/

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply Dana 14. August 2016 at 12:15

    Hallo Yavi! Kann man anstatt Mandelmilch Reisdrink nehmen?

    • Reply mama moves 15. August 2016 at 20:56

      ja!

    Hinterlasse einen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen