Food & Drinks

Saftige Zucchini Brownies mit knackigem Schokodeckel (gluten-, mehl-, zuckerfrei)

13. November 2018

Baby, Biceps & Brownies steht da oben und ich habe viel zu lange kein Brownie- Rezept mehr auf dem Blog gepostet! Das hier MUSSTE ich aber unbedingt aufschreiben und hier verewigen, weil es einfach zu gut ist. 

 

Gut, weil die Brownies unfassbar lecker sind, gut aber auch, weil ihr vielfältig variieren könnt – in Zusammensetzung, Inhalt, Topping und Art. Ihr könnt statt meinen glutenfreien “Mehl”- Varianten aus Kokos und Mandel normales Mehl nehmen, ihr könnt nach Bedarf mehr oder weniger Proteinpulver hinzugeben und einen Geschmack eurer Wahl wählen, oder aber es ganz weglassen, ihr könnt sie süßen wie und womit ihr mögt, ihr könnt den Schokodeckel weglassen und was ihr noch oben drauf haut, ist auch ganz egal. 

Und wenn ihr vegan unterwegs seid, dann ersetzt die Eier durch vegane Alternativen – ihr kennt euch damit bestimmt recht gut aus. Ach ja und wenn ihr keine Brownie-Form habt, dann macht daraus doch einfach einen normalen Kuchen oder Muffins oder Donuts – whatever. Alles machbar, ich garantiere nur nicht für Geschmack und Form… 

 

Aber die Zucchini, die bleibt drin. Warum? Weil sie den Brownies diese unfassbar tolle saftige Konsistenz gibt. Auch das Volumen. Und weil es nie schaden kann, Gemüse unterzujubeln, zumal man es auch überhaupt nicht rausschmeckt.

Probiert es mal aus! Und sagt mir unbedingt Bescheid, wie ihr’s fandet 🙂 

Rezept drucken
Saftige Zucchini Brownies mit knackigem Schokodeckel
glutenfrei, proteinreich, zuckerarm, low carb
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 25-30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Brownies
"Schokodeckel" - Kuvertüre
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 25-30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Brownies
"Schokodeckel" - Kuvertüre
Anleitungen
  1. Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Zucchini raspeln oder im Mixer schreddern.
  3. Alle Zutaten in den Mixer hinzugeben und sie zu einer homogenen Masse vermischen.
  4. Dann erfolgt das Abschmecken: Sind sie süß genug? Sonst bitte nachsüßen.
  5. In eine Brownie Form geben. glatt streichen, in den Ofen schieben.
  6. Ca. 25-30 Minuten backen, Backofen aussmachen, die Brownies noch 10 Minuten in der Wärme des Ofens stehen lassen.
  7. In der Zwischenzeit den knackigen Schokodeckel vorbereiten: Dazu Kakaobutter oder Kokosöl in einer Pfanne schmelzen, Herd ausstellen und die restlichen beiden Zutaten hinzugeben und alles gut vermengen. Die Sauce ist nun flüssig, wird aber später auf den Brownies hart.
  8. Ich empfehle die Brownies mit Sauce über Nacht oder zumindest für ein paar Stunden in den Kühlschrank zu stellen, da sie dann die ideale Konsistenz erreichen.
  9. Und noch ein Tipp: Bestreut die Brownies bzw. den Schokodeckel mit Toppings eurer Wahl. Bei mir: Mein Lieblingsmüsli + gehackte Haselnüsse + Kakaonibs.
Dieses Rezept teilen
 

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Reply Yasmin 3. Dezember 2018 at 18:35

    Danke für‘s Teilen! Werde ich morgen direkt mal ausprobieren, sehen so lecker aus !

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen