Food & Drinks

Süßkartoffel, Zucchini & more: Herbstliche Leftover-Muffins (für die Kids)

31. Oktober 2016

Was ich überhaupt nicht kann, ist Essen wegschmeißen. Da esse ich lieber alles auf, selbst die Reste der Gäste oder auch die von Lias. Und manchmal auch Abgelaufenes, wenn es noch gut ist, damit nichts verschwendet wird. Ja, jetzt ist es raus, ich bin ein lebender Müllschlucker. Vermutlich auch ein Grund, weshalb ich immer eine solide Körperfett-Schutzschicht mit mir herum schleppe 😉

img_6861

Nun hat mich diese Eigenschaft aber auch dazu geführt, kreativ zu werden. In der Küche. Vor allem, seitdem ich Lias habe und immer wieder vor einem Haufen liebevoll zubereiteter aber unberührter Speisen stehe und am liebsten heulen würde. Denn einen Matsch aus Rinderfleisch-Püriertem, weich gekochter Möhren und sorgfältig zerrupftem Broccoli kann ich mir dann doch nicht immer geben. Also begann ich, das Übriggebliebene zu “reanimieren” und neu zu erfinden. Aus dieser “Resteverwertung” sind zum Beispiel Lias’ berühmte Hafer-Obst-Riegel entstanden, die ja die meisten von euch kennen! 

Leftover-Muffins: Aus herzhaft wird süß!

Süßkartoffel-Muffins für Kids

Der neueste Streich sind Muffins aus Lias’ Mittagessen-Resten. Die Zutaten werden euch vielleicht abschrecken, aber wenn ihr das Rezept nachgemacht habt, könnte es sogar passieren, dass ihr die Muffins nicht mal mehr mit euren Kids teilen wollt. Denn sie sind saftig, super süß (dank Süßkartoffel und Banane) und wegen der Rosinen und des Zimts irgendwie total passend zum Herbst, findet ihr nicht?

Glaubt ihr nicht? Dann los, versucht’s mal… 

img_6846

Lias schafft übrigens 3 Muffins. Im Auto, nach der Kita. Auf dem 3-Minuten-Heimweg. Die restlichen 3 gibt’s dann zuhause zum Nachtisch, nach seinem 2. Mittagessen. 

Kinderfreundliche Leftover-Muffins
Liegen geblieben: Süßkartoffel, Zucchini, Banane? Rein damit in die leckeren Muffins!
Deine Meinung
Drucken
Zutaten
  1. 100 g gegarte Süßkartoffel
  2. 100 g gegarte Zucchini
  3. 100 g Banane
  4. 70 g gemahlene Haferflocken
  5. 30 g Dinkelmehl
  6. 1 Ei
  7. ca. 50 - 70 ml Milch (Menge an Konsistenz anpassen! So viel hineingeben, dass der Teig feucht, aber fest bleibt)
  8. Etwas Zimt und Bourbon Vanille (optional)
Anleitung
  1. Backofen auf 180°C vorbereiten.
  2. Alle Zutaten gut miteinander vermischen.
  3. In Muffin-Förmchen füllen. (Teig reicht für ca. 6 große Muffins)
  4. ca. 25-30 Minuten backen.
  5. Vor dem Servieren unbedingt abkühlen lassen!
Bemerkungen
  1. Die Muffins halten sich im Kühlschrank bis zu 5 Tage. Es sei denn ihr habt auch einen Lias, dann schaffen sie es gar nicht erst in den Kühlschrank 😉
mama moves https://mama-moves.de/
MerkenMerken

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Reply Patricia 31. Oktober 2016 at 13:23

    Mmmhh, hört sich sehr lecker an! Mein Sohnemann liiiiebt Muffins. Bin im Moment sowieso total im Süßkartoffel-Fieber und da kommt das Rezept genau richtig. Kann man die Banane evtl. auch durch etwas anderes (vielleicht Apfelmus) ersetzten? Lg
    Sehr süße Bilder von Lias die du da wieder mit uns teilst

    • Reply mama moves 31. Oktober 2016 at 13:28

      Das freut mich! Ja, du kannst die Banane durch Apfelmus ersetzen, kein Problem! Viel Spaß mit dem Rezept 🙂

  • Reply Julia 31. Oktober 2016 at 22:23

    Danke für das Rezept. Werde es direkt mal ausprobieren mal sehen ob sie unserer Kleinen schmecken. Die Riegel kamen auf jeden Fall gut an.
    Lg

  • Reply Vanessa 2. November 2016 at 19:51

    Klasse! Sofort ausprobiert und mein Sohn Liam haut die Dinger auch so weg.
    Danke für diese tolle Rezeptidee.
    Wenn ich deine Beiträge bei Instagram lese muss ich sowieso häufig schmunzeln weil bei uns so vieles so ähnlich ist was die Jungs angeht ☺️
    Viele Grüße

  • Reply Eileen 18. Januar 2017 at 18:36

    Super Rezept – einfach, schnell und lecker! Mein Kleiner ist kein guter Esser, deshalb habe ich die Menge auf ein Blech mit 24 Minimuffins verteilt.

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen