Lifestyle Mama

Meine Caudalie-Highlights für Herz und Haut 

4. April 2019

Werbung 

Ich weiß noch genau, wie ich vor einigen Jahren unzählige Stunden in die Internet-Recherche investiert habe, um endlich der Sache mit meiner schlechten Haut auf den Grund zu gehen. Ich hatte schon so vieles ausprobiert und nichts davon hatte mein Pickel-Problem gelöst. Deswegen verstehe ich zu gut, warum so viele von euch dieses Thema, das ich ja von Anfang an offen auf meinen Kanälen behandle, so sehr interessiert und beschäftigt. Und nachdem ich in den vergangenen Wochen immer wieder über meine Pflegeroutine bei Instagram gesprochen habe und noch immer Fragen kommen oder noch offen sind, folgt nun abschließend ein umfassender Blogpost mit allen Infos zur Pflegeroutine, meinem neuen Lieblingsprodukt – der Vinoperfect Nachtcreme von Caudalie -, einem Rückblick auf ein wunderschönes Fan-Event im Caudalie Boutique Spa, einem umfangreichen Q&A sowie meinem finalen Erfolgsrezept für schöne Haut. 

Dazu muss ich gleich zu Beginn sagen: „Schön“ ist absolute Definitionssache und meist ein Resultat dessen, womit du vergleichst. Ich vergleiche meine heutige Haut mit meiner früheren und finde sie deshalb nahezu perfekt, auch, wenn sie noch immer hin und wieder Pickelchen, Pickelmale oder Rötungen hat und in deinen Augen vielleicht gar nicht so schön ist. Doch meine Haut vor 10 Jahren war ein Schlachtfeld dagegen und deshalb beschwere ich mich nicht, im Gegenteil. Ich bin dankbar. 

Dankbar, dass ich meinen Weg gefunden habe. Dass ich irgendwann verstanden habe: Folge nicht dem, was gerade Trend ist, was andere anpreisen, was große Versprechungen macht – folge dem, was sich für dich richtig anfühlt, was funktioniert und womit du dauerhaft klarkommst. Dies geschieht nicht über Nacht, bei mir waren es Jahre des Ausprobierens, Recherchierens und vor allem des Wahrnehmens. Und nun bin ich nicht nur schlauer, sondern schöner.

Alle Bilder: Anja Wilhelmi 

Meine wichtigsten Erkenntnisse, Meilensteine und Maßnahmen für eine schöne Haut:

+ Die richtige Pflege (dazu im nächsten Absatz mehr)

+ Die Haut ist der Spiegel der Seele: Sorgen und Stress lassen bei mir Pickel entstehen. Also investiere ich viel in mein allgemeines Wohlergehen, Stressbewältigung- und prävention, Liebe und Fun.

+ Meine Haut ist zugleich auch der Spiegel meines Gesundheitszustandes. In meinem Fall führen bei mir hormonelle Disbalancen (damals vor allem durch meinen exzessiven Diätwahn und den daraus entstandenen Mängeln – zum Beispiel Progesteron) aber auch eine eingeschränkte Darmfunktionalität (durch falsche Ernährung, Medikamente aber auch Stress) zu Hautunreinheiten.

+ Deshalb achte ich darauf, dass ich zum einen keine Diäten mehr mache, um zum anderen nicht unterkalorisch zu essen, zum anderen keine Mangelzustände zu riskieren, und dass ich mich zumindest zu 80 Prozent an folgende kleine Maßnahmen halte: Ich esse möglichst frisch, viel Obst und Gemüse (vor allem Spinat und Karotten) aber auch (pflanzliche) Proteine wie Kürbiskerne und vor allem gesunde Fette (Avocado Leinöl, Lachs, Walnüssen, Mandeln). Außerdem führe ich täglich zusätzlich ballaststoffreiche Lebensmittel wie Kokos oder Flohsamenschalen zu (meist in Smoothies oder Proteinshakes). Wichtig für schöne Haut sind nämlich im Großen und Ganzen: Antioxidantien, Vitamin A, E, Biotin, Vitamin D3, Zink, Eisen. (Anmerkung: Bitte nicht blind supplementieren, sondern mit dem Arzt individuell anhand des Blutbildes bestimmen).

+ Gleichzeitig versuche ich industriellen Zucker, Milchprodukte (vor allem Käse) und Gluten zu vermeiden. An dieser Stelle das Stichwort „Lebensmittelunverträglichkeiten“ – ich selbst vertrage kein Gluten und keine Milchprodukte, meide beides nicht nur wegen meiner Reaktion des Verdauungstraktes und meiner Autoimmunerkrankung (Hashimoto), sondern auch wegen der Haut, die sofort zeigt, was mein Körper überhaupt nicht mag und loswerden möchte. Es macht also Sinn, sich auch auf Unverträglichkeiten testen zu lassen, wenn man vermutet, dass sie womöglich Pickel auslösen. Alternativ: Einfach mal weglassen und über 2 Wochen beobachten, wie sich das Hautbild entwickelt. 

+ Dass verarbeitete Lebensmittel, Alkohol, Nikotin, ein Übermaß an tierischen Fetten, Milch, Jod und auch Kaffee (wegen des aufputschenden Effekts des Nervensystems) das hormonelle Gleichgewicht stören KÖNNEN, habt ihr womöglich schon mal gehört, weshalb ich das nicht weiter ausführe. Ich möchte nur die potenziellen Faktoren nennen und Impulse geben, aber auch betonen, dass die Auswirkungen höchst individuell sind. Jede Haut ist anders, jeder reagiert anders und nicht für jeden funktioniert der gleiche Verzicht / die gleiche Therapie / Umgangsweise – die Haut aber auch die ganzheitliche Gesundheit sind so verschieden, dass wir offen durch die Welt gehen und diverse Herangehensweisen austesten müssen, um den für uns richtigen Weg zu finden. Was Fakt ist: Die oben genannten Faktoren / Lebensmittel lösen keine Akne aus, diese hat andere Gründe und da muss der Arzt forschen und beraten. Fakt Nr. 2: Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Lebensmittel mit hohem glykämischen Index den Blutzucker ansteigen lassen und tatsächlich Pickel verursachen können. Daher stimmt teilweise die weit verbreitete Maßnahme, dass Schokolade Unreinheiten hervorruft – Grund ist der extrem hohe Glykämische Index und damit ihr Einfluss auf die Blutfettwerte. In Studien konnte festgestellt werden, dass sich das Hautbild verbessert, wenn die glykämische Last niedrig gehalten wird. Zu kompliziert? Merke: weniger Zucker und und weniger schlechte Fette, sodass die Entzündungen zurückgehen können. 

+ Ich versuche viel Wasser zu trinken, da Wasser die Zellen hydriert (also die Zellteilung fördert) und außerdem Giftstoffe ausspült. 

+ Ganz wichtiger Faktor: Sport. Gehe ich geschminkt und schwitze viel, ist garantiert, dass Pickel entstehen. Daher schminke ich mich vorher immer ab UND wasche nach dem Training direkt mein verschwitztes Gesicht. Mein Standard Programm: Gesicht mit dem Reinigungsschaum von Caudalie waschen und danach direkt das Eau de Beauté erfrischen. 

Was sind also die Hauptfaktoren, die meine Haut schön machen?

Ich fasse zusammen: Gesunde Ernährung mit Ausschluss von Lebensmitteln, die mir nicht gut tun, viel Wasser, möglichst guter Schlaf, weniger Stress / Stressmanagement durch Meditation, Yoga, eine konsequente Work-Life-Balance, der ständige Kontrollblick auf Darmgesundheit, viel frische Luft und Bewegung und die richtige, auf MEINE Hautbefürnisse abgestimmte Pflege. 

Die richtige Pflege für meine Haut 

Ganz lange habe ich einen Fehler gemacht: Ich war der festen Überzeugung, unreine Haut sei fettig und müsse ausgetrocknet werden. Mit möglichst aggressiven Produkten. Bis ich bei einer Kosmetiker lernte: Meine Haut ist nicht fettig, sondern eigentlich zu trocken und sie bräuchte dringend Feuchtigkeit, um nicht ständig Talg produzieren zu müssen und endlich zu Ruhe kommen zu können. Das war ein absoluter Aha-Moment und der erste Durchbruch. Als ich vor ungefähr 15 Monaten erstmals im Caudalie Boutique Spa verwöhnt wurde, wurde dies bestätigt und ich bekam die für mich geeigneten Produkte empfohlen. Und seitdem sind nicht nur meine falschen Theorien bereinigt, sondern auch meine Haut.

Nachdem ich euch ja bereits meine Pflegeroutine vorgestellt habe und ihr sie hier (Alltime-Lieblingsprodukte) sowie hier (mit Vinopure gegen unreine Haut) nachlesen könnt, beschränke ich mich in diesem Beitrag auf meine NACHTpflege, da sie um ein neues Produkt reicher ist, das den Strahle-Effekt noch einmal geboostet hat. 

Die neue Vinoperfect Nachtcreme gegen Pigmentflecken mit Glykolsäure

Die Nachtcreme ist seit März der neue Star der Vinoperfect Linie und die perfekte Ergänzung des Serums, denn sie holt über Nacht noch einmal alles raus – im wahrsten Sinne des Wortes. Die enthaltene Glykolsäure peelt die Haut während du schläfst, sodass sie am Morgen im neuen Antlitz erstrahlt. Und das ist nicht nur so dahergeredet. Ich war nach meiner ersten Nachtcreme-Erfahrung selbst völlig perplex, der Effekt war nämlich gleich am ersten Morgen wirklich sichtbar: Ein toller Glow aber kein Glanz, eine feine, glatte, deutlich korrigierte Oberfläche mit optisch kleineren Poren, eine extrem angenehmes, gesundes, softes Hautgefühl. Ich freute mich schon am Morgen auf die nächste Nacht. 

Denn schon das Auftragen ist ein Genuss – die Textur ist nämlich recht reichhaltig, ähnlich einer Maske, zieht aber gut ein und duftet mild und ganz natürlich. Als ich auf den Malediven war, trug ich die Nachtcreme 2 oder 3 Mal über Nacht dick auf, wie eine Maske, da meine Haut noch mehr Feuchtigkeit benötigte. Es funktionierte wunderbar! 

Die Glykolsäure ist in bester Begleitung weiterer, hoch konzentrierter Aktivstoffe, darunter den klärenden Papaya-Enzymen und dem von Caudalie patentierten Viniferine, das die 62-fache Stärke von Vitamin C und somit gezielt, sanft aber sehr erfolgreich gegen Hyperpigmentierung vorgeht. Nicht nur korrigierend, sondern sogar präventiv! Seitdem ich mit der Vinoperfect Linie meine schwangerschaftsbedingten Pigmentstörungen gänzlich eliminieren konnte, kann ich heute bestätigen, dass auch keine neuen entstanden sind.

Der Biopeeling Komplex aus Glykolsäure und Papaya-Enzymen in aktiver Zusammenarbeit mit Viniferine, biologischer Karitébutter und Traubenöl spendet nicht nur Feuchtigkeit und reduziert Pigmentflecken, sondern wirkt tiefenreinigend und gibt der Haut so ihr ursprüngliches Strahlen zurück. 

Meine Nacht-Pflegeroutine in 4 – 5 Steps 

  1. Reinigen und Abschminken mit dem Reinigungsöl oder Reinigungsschaum 
  2. Mehr Ausstrahlung, Frische und Reinheit mit der Vinoperfect Essenz, die ich mit dem Wattepad auftrage.
  3. Nach einer kurzen Einwirkzeit der Essenz arbeite ich das Vinoperfect Serum für mehr Ausstrahlung und gegen Pigmetflecken in die Gesichtshaut und das Decollete ein. Dieses Serum ist übrigens der globale Bestseller von Caudalie und wenn ich mich entscheiden müssten, auch MEIN persönlicher Liebling.
  4. (Fast) abschließend mein neues Lieblingsprodukt, die Vinoperfect Nachtcreme mit Glykolsäure, die seit zwei Monaten das Detox Oil (welches immer noch sehr geliebt und sicher irgendwann wieder benutzt wird!) abgelöst hat.„Fast“ bloß deshalb, weil meistens, aber nicht täglich, abschließend die Premier Cru Augencreme aufgetragen wird.

Meine Abendroutine ist übrigens mehr als nur systematische Pflege. Ich zelebriere sie genauso wie meine Morgenroutine und widme mich dann nicht nur meiner Haut, sondern auch meiner Seele. Das Handy ist längst aus, ich genieße das Alleinsein und die Stille und reflektiere in positiver Einstellung meinen Tag, den ich im Abschluss in meinem Dankbarkeitstagebuch festhalte. Ganzheitliche Gesundheit durch Harmonie für Körper und Geist – wie ja oben schon erwähnt. 

Warum Caudalie? 

Ich bin so unglaublich dankbar, dass ich die für mich perfekten Produkte gefunden haben, oder vielmehr: vor über einem Jahr zu Caudalie gekommen bin. Nicht nur, weil ich endlich die beste Haut meines Lebens habe, sondern auch weiß, dass ich die Produkte guten Gewissens nutzen kann. Caudalie steht für eine 0% Philosophie (keine Parabene, Phenoxyethanol, Phthalate, Mineralöle, Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs) und setzt als “One Percent for the Planet”-Member 1% des weltweiten Umsatzes für Wiederaufforstungsprojekte ein. Mehr dazu lest ihr unten im Q&A.

Während ich schon früh begonnen habe, mir über die Qualität und Inhaltsstoffe meiner Lebensmittel Gedanken zu machen, um möglichst gesund zu sein, habe ich paradoxerweise nie darüber nachgedacht, was in meiner Kosmetik enthalten ist und womit ich meinen Körper von außen füttere. Ich bin einfach der Masse gefolgt: Was groß beworben und gut verkauft wird, wird meine Haut schon schön machen. Hat es aber nie. Ich mache der Industrie und auch den bewerbenden Multiplikatoren keinen Vorwurf, denn ich trage selbst die Verantwortung und sehe den Fehler darin, nie hinterfragt und selbst recherchiert zu haben.

Heute bin ich endlich da, wo ich sein möchte. Meine Skepsis hat mich wählerisch gemacht und meine Haut damit strahlend und zum größten Teil rein. Zwar ist Caudalie (noch) nicht zu 100 % natürlich, doch gänzlich natürliche Produkte haben bei mir nie das Ergebnis erzielt, das ich durch Caudalie habe, und deshalb bin ich mit diesem Kompromiss völlig fein.

Wenn ihr mehr über Caudalie erfahren wollt, könnt ihr meinen letzten Artikeln, die ich euch oben verlinkt habe, detaillierte Infos entnehmen. 

Das Event im Caudalie Boutique Spa 

Alle Bilder: Lukas Weigelt

Und weil ich mittlerweile nicht nur mit der Haut sondern dem Herzen mit Caudalie verschmolzen bin, habe ich mich riesig gefreut, als die Idee von einem gemeinsamen Fan-Event entstand. Dies fand am 20. März im Caudalie Boutique Spa statt, dort, wo ich regelmäßig meine Treatments genieße. 

Ich war wirklich aufgeregt, wie jedes Mal vor dem Treffen mit meiner Community. Denn es ist ja doch immer etwas anderes, den „anonymen“ Lesern gegenüber zu stehen als sich hinter dem Handybildschirm zu „verstecken“. Doch die 10 Gewinner des Tickets und ihre Begleitpersonen waren ausnahmslos voller Liebe, Dankbarkeit und Freundlichkeit und ich konnte den Abend mit vielen tollen Gesprächen und Gelächter genießen. 

Dabei war ich eigentlich Nebensache. Im Mittelpunkt standen die Produkte von Caudalie, die vom Team des Hauses wunderbar lebendig präsentiert wurden. In Workshops und individuellen Gesprächen wurden die verschiedenen Linien und ihre Wirkungen erklärt, wir konnten uns durchprobieren und nicht nur die Goodie Bags mit nach Hause nehmen, sondern bei Bedarf auch die eine oder andere Neuentdeckung kaufen. Und eine Dame durfte sich an diesem Abend ganz besonders freuen: Sie gewann in unserer kleinen Tombola ein Treatment im Boutique Spa!

Kulinarisch begleitet wurde die Veranstaltung très français: Mit echtem Caudalie-Wein, gutem Brot, Käse, Weintrauben und dem berühmten Bananenbrot von Laura’s Deli in Düsseldorf. Fotografisch begleitet wurde wir von dem (in unseren Augen sehr talentierten) jungen Fotografen Lukas – vielen Dank an dieser Stelle!

Q&A 

Abschließend beantworte ich zusammen mit der lieben Vanessa von Caudalie eure Fragen, die ihr mir via Instagram gestellt habt. Wenn ihr weitere habt, stellt sie mir gern hier in der Kommentarfunktion. 

Wie bist du auf die Marke gekommen und ist es eine bezahlte Partnerschaft? 

Caudalie kam vor etwa 1,5 Jahren mit einer Kooperationsanfrage auf mich zu, woraufhin ich sagte, dass ich sowieso auf der Suche nach einer neuen Pflegelinie bin und die Produkte gern teste. Sollten Sie mir nach 2 Monaten wirklich gut gefallen, können wir gern eine Kooperation besprechen. Wie begeistert ich seither bin, wisst ihr ja. Und ja, sie ist bezahlt, wie jede Kooperation auf meinen Kanälen. 

Wenn man in Düsseldorf eine Behandlung macht, wird man dort bez. der Produkte beraten?

Ja, absolut. Wenn man sich noch mehr wünscht, sollte man am besten ein Treatment buchen und sich bei der Behandlung intensiv begutachten und beraten lassen. 

Wo bekommt man die Produkte her?

Caudalie gibt es z.B. im Caudalie Store in der Düsseldorfer Altstadt, in vielen Apotheken und online auf Caudalie.com. 

Wie lange halten die Produkte im Durchschnitt bei dir? 

Im Durchschnitt 3-5 Monate, meine Augencreme sogar länger als ein halbes Jahr. 

Wie lange hält das Serum ca?

Die Produkte sind sehr ergiebig. Pro Anwendung (morgens & abends) 1 Zug aus der Pipette. Ca. 3 Monate im Schnitt.  

Wie ist deine Pflegeroutine am Morgen? 

Hier und hier könnt ihr im Detail nachlesen, wie meine Pflegeroutine aussieht bzw. welche Produkte ich gern verwende. Aktuell sieht es morgens so aus: Ich wasche mein Gesicht mit dem Reinigungsöl oder dem Reinigungsschaum, benutze die Essenz für mehr Ausstrahlung, je nach Bedarf das Vinopure oder das Vinoperfect Serum und im Anschluss die Vinoperfect Tagescreme oder das getönte Fluid sowie die Premier Cru Augencreme.

Helfen die vorgestellten Produkte (Vinoperfect) auch gegen unreine Haut/ Mischhaut?

Die Pflegelinie, die speziell für unreine Haut/Mischhaut, die zu Unreinheiten neigt, entwickelt wurde ist Vinopure. Mit Toner, Serum und Fluid hilft die Linie gezielt Unreinheiten zu bekämpfen. Der enthaltene patentierte Wirkstoffkomplex aus Weintraubenpolyphenolen & ätherischen Ölen bekämpft Unreinheiten, Salycilsäure verfeinert das Hautbild und biologisches Rosenwasser mindert glänzende Haut.

Gibt es eine Maske oder ein Peeling welche gegen Unreinheiten helfen?

Die Klärende Maske eignet sich gut gegen Unreinheiten. 1x die Woche zusätzlich zu der Vinopure Pflege anwenden.  

Welche Produkte hast du nochmal speziell bei unreiner Haut benutzt?

Hier habe ich euch die neue Linie gegen unreine Haut – „Vinopure“ – vorgestellt. 

Wird es einen Rabattcode geben?

Es gibt immer mal wieder verschiedene Sonderaktionen. Was wir euch aktuell anbieten können sind 60 minütige Behandlungen im Caudalie Spa mit einem Rabatt von 20%. Einfach anrufen, Termin vereinbaren und Code „Yavi“ nennen. Gilt bis Ende April 2019.

Ist das Reinigungsöl zum Abschminken oder nur zur Reinigung der Haut?

Das Reinigungsöl ist zum Abschminken gedacht. Es ist 100% natürlich und entfernt auch wasserfestes Make-Up. Das enthaltene Rizinusöl pflegt die Wimpern. Es lässt sich auch sehr gut mit anderen Reinigungsprodukten kombinieren, z.B. einen Pumpstoß auf den Reinigungsschaum geben, für eine besondere Textur, die gleichzeitig reinigt & pflegt. Mix & Match!

Gibt es die Nachtcreme auch zum Testen (kleinere Größe)? 

Von der Vinoperfect Nachtcreme gibt es leider keine kleine Größe. Vor Ort in der Boutique/ und Apotheken wird aber immer eine ausführliche Beratung gewährt und es dürfen alle Produkte ausprobiert werden. (Frag gern nach einem Sachet!).  

Darf man alle Produkte (Vinoperfect) auch während der Schwangerschaft verwenden? 

Die Vinoperfect Linie kann man auch während der Schwangerschaft verwenden. Insbesondere das Vinoperfect Serum eignet sich gut, da es schwangerschaftsbedingte Pigmentstörungen, die durch die hormonelle Umstellung entstehen können, vorbeugt bzw. eine behandelnde Wirkung bei Hyperpigmentierung hat. Auf Produkte, die ätherische Öle enthalten, sollte man während der Schwangerschaft allerdings besser verzichten. 

Wird die Haut nur ebenmäßiger oder verschwinden auch Sommersprossen? 

Vinoperfect hilft durch das enthaltene Viniferin gegen alle Arten von Pigmentflecken, da es hilft die Melaninproduktion in geregelte Bahnen zu bringen. Wir würden hier eher auf die Pflegelinien Vinosource oder VineActiv verweisen.

Sind die Produkte auch für dunklere Haut geeignet? 

Die Vinoperfect Produkte sind für alle Hauttypen/ Hautfarben geeignet. 

Hilft die Linie bei Rötungen?

Bei empfindlicher Haut, die zu Rötungen neigt, eignet sich die Vinosource Pflegelinie. Diese spendet intensive Feuchtigkeit und ist sehr gut verträglich. Es ist aber kein medizinisches Produkt, sprich, wer unter Rosacea leidet, sollte den sich von einem Dermatologen beraten lassen.

Kann man auch nur Vinoperfect Creme + Serum kombinieren mit dem gleichen Effekt (ohne Essenz)?  

Durch eine Systempflege aller Produkte hat man den stärksten Effekt. Natürlich muss aber jeder für sich die Routine finden, mit der er am besten zurechtkommt. Serum & Creme sollten als Duo verwendet werden, da das Serum die Wirkstoffe tiefer in die Haut transportiert und somit die Wirkung auch in der Tiefe stattfindet.

Ist es Naturkosmetik?

Caudalie bemüht sich die Produkte bis zu 100 % natürlichen Ursprungs anzunähern, ohne auf Wirksamkeit und angenehme Texturen zu verzichten. Aus diesem Grund erlaubt die Marke die Anwendung von synthetischen Inhaltsstoffen, wenn diese gut und notwendig sind. Viele Caudalie Produkte sind 100% natürlich, aber noch nicht alle, da auf wirksame Inhaltsstoffe, wie z.B. Hyaluronsäure oder Vitamin B, zu denen es (noch) kein natürliches Äquivalent gibt, nicht verzichtet werden soll. Das Streben nach Natürlichkeit und Wirksamkeit setzt voraus, dass Caudalies Formeln stets nach neuen Forschungserkenntnissen verbessert werden. Caudalie verfolgt zudem eine 0% Philosophie, bei der wir auf negative Inhaltsstoffe wie Parabene, Phenoxyethanol, Mineralöle, Sodium Laureth Sulfate, Inhaltsstoffe tierischen Ursprunges verzichten. Die Konservierungsstoffe sind Ecocert zertifiziert.

Tierversuche?

Caudalie ist gegen Tierversuche. Daher wurden niemals Zutaten oder Produkte an Tieren getestet.  Seit Gründung im Jahr 1995 hat Caudalie stets die Grundprinzipien seiner «Kosm’ethik» beachtet, die den Schutz der Haut und den Schutz der Umwelt und der Tiere einschließt und gleichzeitig wirksame Formeln bietet. Darüber hinaus haben Mathilde und Bertrand Thomas seit 2012 beschlossen, 1% des Gesamtumsatzes von Caudalie für Umweltschutzorganisationen zum Schutz der Erde und zum Schutz von Pflanzen- und Tierarten zu spenden. Seit Beginn des Projekts wurden in Peru, Brasilien, Thailand, Indonesien und den Vereinigten Staaten mehr als 2 600 000 Bäume gepflanzt. Bis 2020 werden weltweit 6 Millionen Bäume gepflanzt. Darüber hinaus hilft Caudalie den am stärksten benachteiligten Müttern, jungen Erwachsenen und Kindern durch Vereinigungen in Vietnam und in Thailand.

You Might Also Like

1 Comment

  • Rita 6. April 2019 at 15:18

    Ganz toller Beitrag ❤️ Unsere Abendroutine mit den Produkten ist fast gleich

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen