Lifestyle

(Unsere) Kunst zu lieben

25. Juli 2019

Fotos: Niki Romczyk Fotografie

Ich glaube viele Menschen sehen Liebe als Bedingung für eine glückliche Partnerschaft. Vielleicht ist das der größte Fehler in unserer Gesellschaft. Für uns ist es nicht die „LIEBE“, die uns einfach so zusammenhält und hoffentlich für immer, denn die geht, wenn du sie aus den Augen verlierst – wenn du deinen Partner aus den Augen verlierst. Das ist einfach so. Für uns ist es: „lieben“ – das Verb, das zwei Dinge voraussetzt: Du ENTSCHEIDEST dich, es zu tun und du TUST es. Viele Menschen sagen: „Die Liebe ist einfach nicht mehr da“ und trennen sich, vielleicht haben sie noch lange gekämpft, um die „Liebe“ zurückzuholen. Doch Liebe ist kein Gegenstand und schon gar nicht selbstverständlich und wir dürfen nicht erwarten, dass sie einfach bleibt und der Partner dann auch. Zu lieben ist eine Entscheidung vom ersten Tag an und die kannst du jeden Morgen, wenn du aufstehst, treffen. Ich entscheide mich täglich dafür, zu lieben – und dazu gehört, das an meinem Mann zu lieben, was ihn ausmacht – auch das, was ich vielleicht sonst nicht so cool fände.

Alles im Leben ist eine Frage des Blickwinkels. Der eine sieht die Kündigung als Schicksalsschlag, der andere als eine Chance auf einen Neuanfang. Der eine hasst diese eine Macke an seinem Partner, der andere entscheidet sich, sie als etwas Besonderes und Schönes anzusehen und beginnt, sie zu lieben. Wenn du glaubst, dass die Liebe nicht mehr da ist, dann ergreife Selbstverantwortung und die Initiative und beginne zu lieben. ENTSCHEIDE dich dafür und betrachte deinen Partner aus einem anderen Blickwinkel. 

Du magst jetzt sagen: „Ja aber das bringt nix, weil mein Partner sieht das nicht so und bemüht sich null.“ – an diesem Punkt waren wir auch mal. Und dann haben wir Folgendes verstanden: Wenn wir genau das tun und so sind, wie wir uns unseren Partner vorstellen, wenn wir geben, was wir auch gern bekommen würden, wenn wir uns auf uns selbst  – unsere eigenen Taten und Worte – konzentrieren, dann wird der Partner das spiegeln. Denn er wird Liebe spüren, ECHTE Liebe, und diese wird reflektiert wie Sonnenlicht. Das tückische Ding ist, dass wir Menschen uns gern hinter Schuldzuweisungen verstecken und ungern Verantwortung übernehmen, geschweige denn Fehler eingestehen und zunächst an uns selbst arbeiten. Es wäre doch so viel einfacher, wenn der andere dafür sorgt, dass man glücklich ist. Doch das Ding ist: Auf sich selbst zu schauen und sich zu einem Traumpartner zu entwickeln ist die beste Chance auf ein gemeinsames Leben in Liebe und Harmonie. Denn besitzt du beides in dir, wirst du es anziehen und im nächsten Schritt zurückbekommen. Damit meine ich nicht, dass jede Beziehung funktionieren kann – manche Menschen sind wirklich überhaupt nicht füreinander gemacht und sollten die Finger von einander lassen. Aber ich bin der Überzeugung, dass sich viele Menschen zu früh trennen, weil sie die Verantwortung abgeben und vergessen, dass zu „Liebe“ das Tu-Wort „lieben“ gehört. 

Ich sagte mal zu meinem Mann: „Ich kann mir vorstellen, ohne dich zu leben. Ich brauche dich nicht. Aber: ich WILL es nicht, denn du bist der Mensch, den ich lieben MÖCHTE!“ – der einzige Grund, weshalb ich mit meinem Mann zusammen bin, ist die Entscheidung ihn / uns zu LIEBEN und dies aktiv zu tun. Ich MUSS nicht mit dem Vater meiner Kinder zusammen sein, meine Eltern haben sich auch früh getrennt und alle sind irgendwie klargekommen. Ich bin auch nicht finanziell abhängig, ich verdiene mein eigenes Geld. Die Eheurkunde? Scheidungen lassen sich easy durchziehen. Und ich glaube auch nicht, dass ich Single bleiben würde. Aber: ich WILL kein Leben ohne diesen Mann, da er mich reicher macht, als jeder Lottogewinn.

Wenn wir uns von allen vermeintlichen Fesseln losmachen und verstehen, dass die schönste Liebe die autonome, selbstbestimme, freie und vor allem GELEBTE Liebe ist, dann werden wir ihre höchste Form erleben. Und wenn wir wollen, hält sie für immer. 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen