Food & Drinks

Schokoschlamm: Meine Smoothie-Frühstücksbowl

27. Juni 2016

Werbung

Mindestens zweimal in der Woche gibt’s zum Frühstück eine eiskalte Smoothie Bowl und eigentlich immer nach (m)einem (Lieblings-)Rezept, bestehend aus diversem Grünzeug, Obst, cleanem Proteinpulver, Kakao und Superfoods. Die Kombi aus Banane, Schokolade und grünen Vitaminbomben wie Avocado und Spinat ist eine wahre Geschmacksexplosion, auch, wenn der Anblick im ersten Moment etwas abschreckend wirkt…

IMG_6269

Denn nicht umsonst nenne ich meine Smoothie Bowl liebevoll “Schokoschlamm”, wobei einige das schon für einen Euphemismus halten würden. Hier muss man das “das Auge isst mit” definitiv streichen und direkt zum Reinschaufeln kommen – und spätestens dann sind alle Sinne wieder in Balance… ein Hauch von grüner Power, Banane in der Basisnote, angeführt von satter Schokolade, und das alles im Gewand eines süßen Sorbets. Hach.

Selbstverständlich schmeckt der Schokoschlamm nicht nur gut, er ist auch maximal sättigend, protein- und vitaminreich und somit super gesund. Durch die Verwendung des veganen, nachhaltigen Proteinpulvers von Sane & Pure, welches komplett auf künstliche Zusatzstoffe verzichtet, ist das Frühstück außerdem super clean.

IMG_6261

Ich verwende das Proteinpulver aus deutscher, GMO- und Chemikalien-freier Produktion bereits seit einigen Wochen und möchte es besonders in Smoothie-Kombinationen nicht missen. Ja, pur (mit Wasser oder Mandelmilch) ist veganes Proteinpulver an sich kein Geschmackshighlight, aber Sane & Pure ist in Mischspeisen eine extrem gute, hypoallergene, natürliche Proteinquelle. 

Solltet ihr euch eins zulegen wollen, dann gebt doch beim Checkout auf der Website von Sane & Pure meinen Rabattcode MM10 ein, dann gibt’s 10 % auf eure Bestellung.

Ich mag allerdings auch die veganen Produkte von PURYA!, vor allem den High Protein Shake Vanille und die Supergreens sind obligatorischer Bestandteil aller Smoothies und Smoothie Bowls. Und ihr habt sicherlich neulich bei Instagram gesehen, dass ich mir das Kürbis Protein über den Salat streue – die beste Idee ever! 

IMG_6294

Ich hoffe, ich kann euch hiermit ein wenig inspirieren und mit dem Rezept einen Anstoß für eure Smoothie Bowls geben. Ihr müsst euch gar nicht streng an mein Rezept halten, püriert einfach das Gemüse und Obst eurer Wahl, lasst nach Wunsch Proteinpulver weg, gebt gemahlene Nüsse, Acai Pulver, Kokosraspeln oder andere tolle Lebensmittel hinzu und tobt euch aus – ihr könnt gar nichts falsch machen.

IMG_6298

Yavi's Schokoschlamm, die Super Smoothie Bowl
Eine grüne Vitaminbombe im cleanen Schoko-Proteinmantel!
Deine Meinung
Drucken
Zutaten
  1. 80 g grünes Gemüse (zum Beispiel Grünkohl und / oder Spinat, gerne TK)
  2. 1/2 - 1 Banane
  3. 30 - 50 g Avocado
  4. 100 g TK Früchte (Mein Tipp: Erdbeeren oder Heidelbeeren!)
  5. 20 g Sane & Pure Protein Pulver (oder ein anderes cleanes Produkt, gern mit Schokogeschmack - gibt's zum Beispiel bei PURYA)
  6. 2-3 EL Backkakao, ungesüßt
  7. 1 TL PURYA Supergreens (optional)
  8. 1 TL Erdmandeln (optional)
  9. 1 TL Chiasamen (optional)
  10. Schuss Mandel- oder Kokosmilch
Anleitung
  1. Alle Zutaten im Mixer, Food Processor oder mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse verarbeiten und anschließend in eine Schüssel umfüllen.
  2. Nach Wunsch mit frischen Früchten und Kokosraspeln verzieren.
  3. Sofort servieren und genießen!
mama moves https://mama-moves.de/
MerkenMerken

MerkenMerken

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Reply Romy 1. Juli 2016 at 19:53

    Dar probier ich mal (abgewandelt) gleich morgen früh aus. Du isst dann erst mittags wieder eine Mahlzeit und dazwischen etwas Obst , oder?

    • Reply mama moves 2. Juli 2016 at 6:59

      das ist ganz unterschiedlich! Wenn ich mittags zum Training gehe, dann gibt’s vorher noch nen Snack wie Hüttenkäse mit Obst zum Beispiel. Ansonsten esse ich dazwischen Obst oder gar nichts, je nach Hunger 🙂 LG Yavi

  • Reply Ohne Zucker, ohne Fett: Das knusprigste Schoko-Müsli aller Zeiten - mama moves 8. September 2016 at 14:32

    […] zum Frühstück (heute mit griechischem Joghurt, Banane und Feigen), super auch in einer Smoothie Bowl, nachmittags auf Kuchen (zeig ich euch bald!) oder zwischendurch als Snack, (wie Schoko Crossies […]

  • Reply Soft trifft knusprig: Schokokuchen mit Feigen und Granola (Low Carb, High Protein) - mama moves 3. Oktober 2016 at 11:44

    […] dass ich Zucchini verarbeite – zu Zoats, Zoodles, mit Käse überbacken, Eiern, Smoothies oder eben Kuchen, Brownies, Mug Cakes, Muffins… Der perfekte Allrounder, der allen Speisen […]

  • Reply Kürbisprotein-Kugeln mit Erdnussbutter-Kern (Low Carb, glutenfrei, optional vegan) - mama moves 4. November 2016 at 12:39

    […] süß-herben, nussigen Geschmacks universell einsetzbar ist. Es wandert also morgens in meinen Schoko-Schlamm, mittags in den Salat, am Nachmittag in den grünen Smoothie und vor dem Schlafen in den Quark. Ich […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen